Lyrik & Prosa | Olav Amende 26.04.2015 

Ohne Worte

Ein Gedicht von Olav Amende

 

Literatur | Fabian Stiepert 24.04.2015 

Die lange Antwort auf die kurze Frage

Kaum ein Autor wird momentan so heiß diskutiert wie der Norweger Karl Ove Knausgård. Was ist dran an diesem Literaturphänomen?

 

Bühne | Jana Nowak 23.04.2015 

Klappe zu, Maus tot?

Das Theater der Jungen Welt bringt mit „Der überaus starke Willibald“ eine neue Interpretation des Kinderbuchklassikers von Willi Fährmann auf die Bühne − und zeigt auf, was Mäuse mit dem Nationalsozialismus gemeinsam haben

 

Literatur | Fabian Stiepert 23.04.2015 

Wiederkehrende Landlust

Valerie Fritsch erzählt in „Winters Garten“ vom Stadt- und Landleben, ohne dabei allzu Altbekanntes zu bedienen

 

Film | Elisabeth Hauck 17.04.2015 

Hip, hipper, Vice

Der Film „A Girl Walks Home Alone At Night” will etwas sein, das er nicht ist und verliert sich in überstilisierten Bildern

 

Bühne | Doreen Kunze 16.04.2015 

So wie der Rauch schwindet

„Das Versprechen“: Olav Amende inszeniert in den Cammerspielen ein Familiendrama voller Wirren

 

Bühne | Almuth Richter 12.04.2015 

„When I am bored, I like to put things in my mouth“

Joshua Montens Stück „Doggy Style“ im Lofft beschäftigt sich mit der Bewegungssprache von Hunden. Und die ist menschlicher, als man denkt

 

Bühne | Mathilde Lehmann 10.04.2015 

Funkgewitter

Die Schauspielstudios Leipzig und Köln feiern ihre Premieren im Sturm von Kurzschlüssen und Empfangssignalen: "Eigentlich schön" und "Argonauten" mit Studierenden der HMT

 

Bühne | Mandy Schaarschmidt 09.04.2015 

Ich bin, was ich bin

Im „Käfig voller Narren“ kann man die Sinne berauschen und den Verstand verlieren – „La cage aux folles“ in der Musikalischen Komödie

 

Literatur | Fabian Stiepert 16.04.2015 

Wozu Literatur?

Pierre Michon verneigt sich in „Körper des Königs“ vor Größen wie Flaubert oder Faulkner. Ein kleines, seltsames Buch

 

Lyrik & Prosa | Holger Leisering 15.04.2015 

Marmelade in G.

Ein Gedicht von Holger Leisering

 

Film | Anne Fleischer 26.03.2015 

Gewollt und nicht gekonnt

François Ozons neuestes Werk „Eine neue Freundin“ hätte eine interessante Charakterstudie einer Transfrau werden können

 

Literatur | Benjamin Brückner 15.03.2015 

Lies und kauf

Mit Hashags, Kaugummis und Dingern namens Bücher: Ein Rundgang über die Leipziger Buchmesse

 

Literatur | Fabian Stiepert 13.04.2015 

Wettlauf ums Heldentum

Teresa Präauers „Johnny und Jean“ wäre gerne eine rasende Satire über den Kunstbetrieb. Der Roman ergeht sich leider in ermüdendem Namedropping

 

Literatur | Christoph Sramek 02.04.2015 

Zwischen Seelendrama und Schicksalsmotiv

Der Leipziger Musikwissenschaftler Malte Korff hat eine umfangreich recherchierte Biografie über Tschaikowsky geschrieben, die Lust auf sein Werk macht

 

Literatur | Fabian Stiepert 01.04.2015 

Jeder Soldat sollte einen Vogel haben

Afghanistan und Eifel, Vogelgesang und Waffenlärm: Norbert Scheuers „Die Sprache der Vögel“ lebt von den Gegensätzen

 

Dazwischen | Jens Köbernick 18.03.2015 

Wallraffs Sakko und Diekmanns Mailbox

Das Zeitgeschichtliche Forum zeigt in seiner Wechselausstellung „Unter Druck! Medien und Politik“ mancherlei Ikonen der Pressegeschichte

 

Literatur | Fabian Stiepert 13.03.2015 

Von Nibelungen und Nilpferden

Die Leipziger Buchmesse läutet traditionell die Frühjahrssaison auf dem deutschen Buchmarkt ein. Hier fünf Frühjahrs-Neuerscheinungen, die sich zu lesen lohnen

 

Film | Dennis Osmanovic 05.03.2015 

Do androids dream in Afrikaans?

... Eine von unzähligen Fragen, die der Science-Fiction-Film „Chappie“ aufdrängt. Regisseur Neill Blomkamp gelingt eine sehenswerte Inszenierung des Themas künstliche Intelligenz

 

Film | Dennis Osmanovic 26.02.2015 

Von der Gentrifizierung Galliens

Mit „Asterix − Im Land der Götter“ gelingt Louis Clichy ein kluger Kommentar zu gegenwärtigen urbanen Prozessen, ohne dabei die kleinen Zuschauer aus den Augen zu verlieren

 

Film | Maria John 26.02.2015 

Traumfrauen?

„Sex and the City“ in Berlin-Mitte: Anika Deckers Regiedebüt ist nichts für emanzipierte Cineastinnen

 

Literatur | Fabian Stiepert 20.02.2015 

Hettche, Hettche, Fahrradkettche

Ist Thomas Hettches im 19. Jahrhundert spielender Roman „Pfaueninsel“ genial oder bloß historische Mimikry?

 

Film | Elisabeth Hauck 19.02.2015 

It's the witch from next door

“Into the Woods” ist ein großes Märchen-Mash-up, das höchstens für Freunde des Musical-Genres den Kinobesuch lohnt

 

Literatur | Fabian Stiepert 19.02.2015 

1.000 Klischees flach

Der legendäre Blumfeld- Bandleader Jochen Distelmeyer hat seinen ersten Roman veröffentlicht. Hoffentlich bleibt „Otis“ sein einziger

 

Bühne | Mathilde Lehmann 18.02.2015 

Furchtbar zärtlich

In der Variation von Shakespeares „Othello“ im Leipziger Ballett offenbart sich das Drama als ein vielköpfiges Tier

 

Bühne | Jana Nowak 15.02.2015 

Love your Vagina!

Auf den Spuren von Eve Enslers Vagina-Monologen präsentieren die Cammerspiele mit „Aus dem Land des senkrechten Lächelns“ ein Tableau unterschiedlichster Auffassungen von Weiblichkeit

 

Bühne | Mandy Schaarschmidt 16.02.2015 

Acht Frauen außer Rand und Band

Die Revue „Sekretärinnen“ feiert eine umjubelte Premiere an der Musikalischen Komödie

 

Film | Fabian Stiepert 15.02.2015 

Bittersüßer Vogel Jugend

„Als wir träumten“ ist Andreas Dresens bislang schwächster Film. Sehenswert ist die Verfilmung von Clemens Meyers Leipzig-Roman trotzdem allemal

 

Film | Fabian Stiepert 15.02.2015 

Wenn die Sirene erzählt, wird es chaotisch

Als erster Filmregisseur überhaupt hat Paul Thomas Anderson einen Roman von Thomas Pynchon für die Leinwand adaptiert. Nur was zur Hölle soll „Inherent Vice“ genau sein?

 

Bühne | Anne Fleischer 11.02.2015 

Glanzleistung klassischen Theaters

Georg Schmiedleitner inszeniert mit "Maria Stuart" am Schauspielhaus den Streit zweier Königinnen und erntet viel Applaus

 

Bühne | Jana Nowak 10.02.2015 

Auswegloses Labyrinth

Das Lofft präsentiert eine theatrale Umsetzung von Franz Kafkas unvollendeter Erzählung „Der Bau“, einer Geschichte von Urängsten und Paranoia im vermeintlichen Schutz der Dunkelheit

 

Dazwischen | Jens Köbernick 03.02.2015 

Industriekultur und Zwangsarbeit

Ein Rundgang auf den Spuren der NS-Zwangsarbeit in Leipzig-Plagwitz

 
 

Tipps

Neu: Leipziger Zeitung

Die Stadt hat ein neues Printmedium. Die "Leipziger Zeitung" erscheint wöchentlich und ausschließlich auf Papier. Bislang kann man sie nur in ausgewählten Geschäften kaufen − oder abonnieren.

EXTRAS

Out of Leipzig

Berichte aus der Hauptstadt und dem Rest der Welt

Lyrik & Prosa

Gedichte und Erzählungen im Leipzig-Almanach

Friedrich-Rochlitz-Preis

Rückblick auf den Friedrich-Rochlitz-Preis für Kunstkritik 2013

Jugend-Almanach

Die Extra-Rubrik für junge Autorinnen und Autoren

Newsletter

 

Registrieren Sie sich für den Newsletter des Leipzig-Almanach