Jonathan, 6. Klasse, FWS Leipzig | Drucken05.02.2009 

Stückempfehlung

Mike Kennys "Der Gärtner" im Theater der Jungen Welt

Ein alter, vergesslicher Mann tritt auf die Bühne. Er heißt Joe (Chris Lopatta) und erzählt von einem Sommer, in dem er noch jung war, mit seinem alten, vergesslichen Onkel Harry (Tobias Weishaupt). Joe stellt sich als Junge vor, der aus dem Haus rennt und eine Puppe vergräbt. Er ist sauer, weil er eine kleine Schwerster bekommen hat, die den Namen Florence trägt und um die sich alle kümmern. Aber keiner kümmert sich um ihn. Er trifft seinen alten Onkel Harry, der einem bei der Gartenarbeit viel jünger erscheint. Beide sind neidisch auf ihre Schwestern (die Großmutter von Joe ist die kleine Schwester von Harry und sie heißt ebenfalls Florence). Harry bringt Joe nach und nach alles über den Garten bei. So entstehen zwischen Onkel und Neffe eine wunderbare Freundschaft und eine Verbindung zwischen den Kreisläufen des Lebens.

In der Inszenierung gibt es für jede Jahreszeit bestimmte Einlagen. Im Sommer wird zum Beispiel bei der Gartenarbeit gerappt. Dazu gehören nicht unbedingt echt anzusehende, aber dafür wunderschöne Lichteffekte. Besonders den Schülern der dritten Klasse würde ich das Stück sehr empfehlen.

Mike Kenny: Der Gärtner

Theater der Jungen Welt
Regie: Robert Steijn
Ausstattung: Jule Dohrn-van Rossum
Mit: Chris Lopatta, Tobias Weishaupt

www.theaterderjungenweltleipzig.de

Kommentar hinzufügen

 
Fügen Sie hier Ihren Kommentar ein:
 
 
 

* Pflichtfeld

 

Tipps

Literarischer Herbst

Vom 23. bis 31. Oktober gibt es beim Leipziger Literarischen Herbst zahlreiche Literaturevents zu erleben. Motto diesmal: "Building Bridges - Brücken bauen"

Lindenow 14

Vom 5. bis 7. Oktober finden zum 14. Mal die Kunst- und Kulturraumtage Lindenow statt.

Offene Ateliers Leipzig 2018

Mehr als 100 Künstlerinnen und Künstler öffnen am 30. September von 14 bis 19 Uhr ihre Ateliers. Wo, erfährt man hier: www.offene-ateliers.de.

Schröder inszeniert "Schwanensee"

Zur Ballett-Suite von Peter Tschaikowski hat Mario Schröder "Schwanensee" choregrafiert. Die nächsten Aufführungen sind am 23. und 30. September.

EXTRAS

Out of Leipzig

Berichte aus der Hauptstadt und dem Rest der Welt

Jugend-Almanach

Die Extra-Rubrik für junge Autorinnen und Autoren

Friedrich-Rochlitz-Preis

Rückblick auf den Friedrich-Rochlitz-Preis für Kunstkritik.

Lyrik & Prosa

Gedichte und Erzählungen im Leipzig-Almanach

Mitglied werden

Der Leipzig-Almanach braucht Ihre Unterstützung, damit er auch weiterhin nicht kommerziell bleibt. Werden Sie Vereinsmitglied! Als Dankeschön erhalten Sie einen Kinogutschein.

Newsletter

 

Registrieren Sie sich für den Newsletter des Leipzig-Almanach