Alba Szymanski (15) | Drucken25.02.2010 

Verdammt, ich liebe diese Kinositze!

Staraufgebot: Penelope Cruz, Kate Hudson, Nicole Kidman, Stacy Ferguson Judi Dench und Daniel Day-Lewis im Filmmusical „Nine“

Am 25. Februar 2010 kommt endlich der neue Film von Rob Marshall heraus: das Musical „Nine“. Und HA!, ich war eine von denjenigen, die das Glück hatten, ihn sich schon im Voraus anzusehen. Allerdings war mir das nur durch mein diesjähriges Praktikum vergönnt. Man hatte mir angeboten, ihn in der Pressevorführung anzusehen, und natürlich musste ich das ausnutzen, man bekommt schließlich nicht immer die Chance, einen Film schon vor dem eigentlichen Kinostart zu sehen (außer vielleicht im Internet – heutzutage ist ja alles möglich). Natürlich war ich neugierig, was mich in dem Film erwartete, schließlich verrät der Titelname „Nine“ nicht allzu viel vom Inhalt.

Als ich endlich in meinem kuschligen Kinostuhl saß (verdammt, ich liebe diese Kinositze!) war ich leicht überrascht, als auf der Leinwand plötzlich ein Englisch sprechender Mann auftauchte. Der Film lief also auf Englisch mit deutschen Untertiteln. Okay, sind meine Englischkenntnisse so gut, dass ich ohne Mühe alles verfolgen kann? Ja, sind sie (zum Glück). Natürlich habe ich als Jugendliche nicht alles Inhaltliche verstanden, der Film ist glaube ich eher für Erwachsene gedacht. Aber ich fand den Film trotzdem gut. (Wahrscheinlich weil ich englische Filme mag.)

Der Hauptdarsteller ist Daniel Day Luis. Er spielt den Regisseur Guido Contini. Neben Daniel Day-Lewis sind auch bekannte Schauspielerinnen wie Penelope Cruz, Kate Hudson, Nicole Kidman, Stacy Ferguson und Judi Dench beteiligt.

Rom 1965. Der Italiener Guido Contini (Daniel Day-Lewis), Filmemacher und Frauenheld, ist kurz davor, einen neuen Film mit dem Titel „Italia“ zu veröffentlichen. Obwohl das ganze Team bereits mit den Drehvorbereitungen beschäftigt ist und sogar schon die Hauptrolle feststeht, gibt es ein großes Problem: Guido fehlt die Inspiration für die Handlung. Obwohl er bisher schon viele gute Filme gedreht hat, steht er am Rande der Verzweiflung. Als er auch auf die neugierigen Fragen der Presse kaum noch Antworten findet, packt er seine Sachen und flüchtet, um an einem ruhigen Ort seine Inspiration wiederzufinden.

Als selbst der Kardinal, seine „heimliche“ Affäre Carla (Penelope Cruz) und seine anderen Liebschaften ihm nicht weiterhelfen können und ihn zusätzlich noch seine fürsorgliche Ehefrau Luisa (Marion Cotillard) verlässt, scheint es für Guido kein Entkommen mehr zu geben. Seine Krise spitzt sich zu, bis ihm schließlich klar wird, dass er erst sein Leben auf die Reihe bekommen muss, bevor er zu weiteren neuen Filmen im Stande ist.

Leider endet „Nine“ so, dass man nicht genau weiß, ob Guido und Luisa wieder zusammenfinden. Da der Film gleichzeitig ein Musical ist, gibt es zwischendurch immer wieder tolle und leidenschaftliche Tanz- und Gesangseinlagen.

Es war auf jeden Fall eine schöne Erfahrung, als Pressemensch im Kino zu sitzen und hinterher zu überlegen: Was soll ich jetzt darüber schreiben? Ideen, wo seid ihr? Ich jedenfalls sehe mir den Film nochmal an. Und um es nicht zu vergessen: die Wahl der Schauspielerinnen ist gut getroffen!

Ach ja, last but not least: Wieso heißt dieser Film „Nine?“ Irgendwie unklar.

Nine

USA 2009

Regie: Rob Marshall

Darsteller: Daniel Day-Lewis, Marion Cotillard, Sophia Loren, Judi Dench, Penelope Cruz, Nicole Kidman, Stacy Ferguson, Kate Hudson, Ricky Tognazzi, Giuseppe Cederna

Kinostart: 25. Februar 2010


Kommentar hinzufügen

 
Fügen Sie hier Ihren Kommentar ein:
 
 
 

* Pflichtfeld

 

Tipps

Neues italienisches Kino

Das Filmfestival "Cinema! Italia!" zeigt vom 19. bis 25. Oktober in den Passage-Kinos Leipzig neue italienische Produktionen im Original mit deutschen Untertiteln. Mehr Infos unter www.cinema-italia.net.

DOK Leipzig wird 60

In diesem Jahr haben 113 Filme ihre Welt- und internationale Premiere auf dem Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm, das vom 30. Oktober bis 5. November zum 60. Mal stattfindet.

EXTRAS

Out of Leipzig

Berichte aus der Hauptstadt und dem Rest der Welt

Friedrich-Rochlitz-Preis

Rückblick auf den Friedrich-Rochlitz-Preis für Kunstkritik 2015. Das nächste Mal findet der Schreibwettbewerb 2017 statt.

Lyrik & Prosa

Gedichte und Erzählungen im Leipzig-Almanach

Jugend-Almanach

Die Extra-Rubrik für junge Autorinnen und Autoren

Jetzt Mitglied werden!

Damit der Leipzig-Almanach nichtkommerziell bleibt, brauchen wir Ihre und Eure Unterstützung. Jetzt Vereinsmitglied werden! Als Dankeschön gibt es einen Kinogutschein.

Newsletter

 

Registrieren Sie sich für den Newsletter des Leipzig-Almanach