Text und Fotos: René Seyfarth | Drucken11.11.2007 

Was geht'n draußen?

Street-Art-Kolumne, Folge 5: Sellerhausen-Stünz

Bildergalerie5 Bilder 

 

 

"Was, wo?" "Stünz?" "Gibt's das auch?" "Wo's'n Sellerhausen?" - Wer glaubt, die Eisenbahnstraße sei eine endlose Achse in das Elend und führe letztendlich nach Dresden, täuscht sich (sowohl als auch). Eingeschnürt zwischen diverse Gleise und Fernwärmerohre liegt der gar nicht so kleine, aber völlig unbeachtete Stadtteil mit dem alliteraten Namen (das war ein Kalauer). Einmal abgesehen davon, dass vierstöckiger Leerstand nirgends so unverschämt in ländliche Bauernhofidylle übergeht wie in der Härtingstraße, fällt eine familiäre, aber äußert umtriebige Sprayerszene auf. Hier schmort man noch im eigenen Saft und selbst Vegetarier wissen: Das macht nicht den schlechtesten Braten. Immer wieder liest man "asc", "45", "minol", "rusty",? Man kennt sich eben. Die Motive wiederholen sich entsprechend: Grüne Äpfel und Ottifanten (dass die überhaupt noch jemand kennt), wohin man schaut. Qualitativ müssen sich diese randständigen Existenzen keineswegs verstecken, was nicht verwundert, denn Wände gibt es in diesem abgemauerten und flächenhaft ausgestorbenen Fleckchen Leipzig wirklich genügend als Übungsfläche. Kein Schelm, wer Böses dabei denkt!

Die Street-Art-Kolumne:

Vorwort, 11.10.2007
Gohlis, 11.10.2007
Volkmarsdorf/Neuschönefeld, 21.10.2007
Connewitz, 28.10.2007
Zentrum-Süd/Niederkirchnerstraße, 04.11.2007
Sellerhausen-Stünz, 11.11.2007
Lindenau, 20.11.2007
Reudnitz-Thonberg, 09.12.2007
Plagwitz, 15.12.2007
Weihnachtsmarkt, 21.12.2007

Kommentar hinzufügen

 
Fügen Sie hier Ihren Kommentar ein:
 
 
 

* Pflichtfeld

 

Tipps

Alice im Wunderland

Mirko Mahr inszeniert den Kinderbuchklassiker "Alice im Wunderland" als Ballett. Premiere in der Musikalischen Komödie ist am 23. März um 19.30 Uhr.

EXTRAS

Out of Leipzig

Berichte aus der Hauptstadt und dem Rest der Welt

Jugend-Almanach

Die Extra-Rubrik für junge Autorinnen und Autoren

Friedrich-Rochlitz-Preis

Rückblick auf den Friedrich-Rochlitz-Preis für Kunstkritik 2015. Das nächste Mal findet der Schreibwettbewerb 2017 statt.

Lyrik & Prosa

Gedichte und Erzählungen im Leipzig-Almanach

Mitglied werden

Der Leipzig-Almanach braucht Ihre Unterstützung, damit er auch weiterhin nicht kommerziell bleibt. Werden Sie Vereinsmitglied! Als Dankeschön erhalten Sie einen Kinogutschein.

Newsletter

 

Registrieren Sie sich für den Newsletter des Leipzig-Almanach