Ankündigung | Drucken27.03.2004 

„Leipziger historische Konzerte: Das unbekannte Tagwerk der Romantik”

Gesprächskonzerte mit Musik und Kritik aus dem 19. Jahrhundert

Nächstes Konzert zur Buchmesse 2004: Die Geburt der Romantik aus dem Geist der Musik

Kartenvorbestellungen unter: 0341 / 12 70 484
Bei "Romantik" denkt man unwillkürlich an Mondschein, Nocturnes und alltagsflüchtende Individualisten. Doch auch die Zeit der Romantik hatte ihren Alltag, auch die romantische "Woche" bestand nicht nur aus Sonntagen, auch der romantische Musikbetrieb musste sein Tagwerk verrichten. Wurde das Tagesgeschäft der Musik im frühen 19. Jahrhundert schnell vergessen, so birgt seine Wiederentdeckung manche Überraschung. Mit Verblüffung ist zu erkennen, dass gerade jene Komponisten, die damals auf der "Tagesordnung" waren, den Zeitgeist oft besser und authentischer repräsentieren als jene außergewöhnlichen Künstler, die den heutigen Konzertalltag dominieren. Denn diese standen eigentlich immer schon außerhalb jeder Zeit. In den Konzerten wird solcher Komponisten gedacht, die Fixpunkte im damaligen Musikleben waren (und das Zentrum dieses Musiklebens war für viele die Musikstadt Leipzig). Kleine Moderationen, in denen Kritiken und Kommentare u.a. aus der zeitgenössischen Presse vorgelesen werden, runden das Bild jener Zeit ab.

Termine und Programme:

27. März 2004, Gartenhaus am Mendelssohn-Haus

"Die Geburt der Romantik aus dem Geist der Musik"
Zwei Lesungen und Konzerte zur Leipziger Buchmesse

20.00 Uhr "E.T.A. Hoffmann und seine Zeit"

Klaviersonaten von Friedrich Wilhelm Rust, Friedrich Reichardt, E.T.A. Hoffmann
Texte von E.T.A. Hoffmann

Albrecht Hartmann, Klavier
Stefan Keym, Moderation

22.30 Uhr "Kreisleriana"

Texte von
Friedrich Rochlitz "Der Besuch im Irrenhaus"
E.T.A. Hoffmann "Kreislers musikalisch poetischer Club"

Klavierwerke von Carl Steinacker
Klavierimprovisationen - la Kreisler

David Timm, Klavier
Marcus Erb-Szymanski, Wolfgang Gersthofer, Moderation

18. April 2004, 18.00 Uhr, Gewandhaus Mendelssohn-Saal
(in Kooperation mit dem Gewandhaus zu Leipzig)

"Quartettgesellschaften I"

Streichquartette von Joseph Haydn, Andreas Romberg und Louis Spohr
Zeitgenössische Rezensionen

Reinhold Quartett
Marcus Erb-Szymanski, Wolfgang Gersthofer, Moderation

19. Mai 2004, 22.30 Uhr, Nachtkonzert während des Leipziger Bachfestes,
Gewandhaus Mendelssohn-Saal (in Kooperation mit dem Bach-Archiv Leipzig)

"Die Leipziger Schule"

Vokalwerke von August Mühling, Heinrich Marschner und Robert Schumann

ensemble amarcord
Marcus Erb-Szymanski, Wolfgang Gersthofer, Moderation

20. Juni 2004, 15.30 Uhr, Gartenhaus am Mendelssohn-Haus

"Quartettgesellschaften II"

Streichquartette von Friedrich E. Fesca, George W. Chadwick, Felix Mendelssohn Bartholdy

Iturriaga Quartett
Marcus Erb-Szymanski, Wolfgang Gersthofer, Moderation

Herbst 2004, Gartenhaus am Mendelssohn-Haus

"Kammermusik und Klassizismus"

Klavierquartette von Johannes Brahms und Heinrich von Herzogenberg

Leipziger Klavierquartett
Marcus Erb-Szymanski, Wolfgang Gersthofer, Moderation

Veranstalter: Gesellschaft für Kunst und Kritik Leipzig e.V.
Medienpartner: MDR-Kultur
Kooperationspartner (2004): Gewandhaus zu Leipzig, Bach-Archiv Leipzig

Ort (sofern nicht anders angegeben): Gartenhaus am Mendelssohn-Haus
Zeit (sofern nicht anders angegeben): sonntags 15.30 Uhr

Kommentar hinzufügen

 
Fügen Sie hier Ihren Kommentar ein:
 
 
 

* Pflichtfeld

 

Tipps

Neues italienisches Kino

Das Filmfestival "Cinema! Italia!" zeigt vom 19. bis 25. Oktober in den Passage-Kinos Leipzig neue italienische Produktionen im Original mit deutschen Untertiteln. Mehr Infos unter www.cinema-italia.net.

DOK Leipzig wird 60

In diesem Jahr haben 113 Filme ihre Welt- und internationale Premiere auf dem Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm, das vom 30. Oktober bis 5. November zum 60. Mal stattfindet.

EXTRAS

Out of Leipzig

Berichte aus der Hauptstadt und dem Rest der Welt

Friedrich-Rochlitz-Preis

Rückblick auf den Friedrich-Rochlitz-Preis für Kunstkritik 2015. Das nächste Mal findet der Schreibwettbewerb 2017 statt.

Lyrik & Prosa

Gedichte und Erzählungen im Leipzig-Almanach

Jugend-Almanach

Die Extra-Rubrik für junge Autorinnen und Autoren

Jetzt Mitglied werden!

Damit der Leipzig-Almanach nichtkommerziell bleibt, brauchen wir Ihre und Eure Unterstützung. Jetzt Vereinsmitglied werden! Als Dankeschön gibt es einen Kinogutschein.

Newsletter

 

Registrieren Sie sich für den Newsletter des Leipzig-Almanach