Verena Zuber | Drucken | Kommentar (1)16.11.2010 

Eine kostenlose Stadtrundfahrt durch Leipzigs Musiklandschaft

Der popoolär-Sampler 3

Lichtblick des Monats: das Folktronica Duo a forest (Foto: Lukas Petersdorff)

Der popoolär-Sampler ist ein Projekt aus den Kreisen der Leipziger Band Dante's Dream, das sich vorgenommen hat, jeden Monat fünf bis sechs unbekannten Bands eine Plattform im Netz zu geben. So sind die Songs von der eigens eingerichteten Seite www.popoolaer.de für jeden ohne Anmeldung frei erhältlich. Hand in Hand geht die popoolär-Zusammenstellung mit der Konzertreihe Swimmingpool in der Schaubühne Lindenfels, wo sich seit September monatlich Leipziger Bands präsentieren dürfen.

Querbeet – wie von den Machern versprochen – ist diese Mischung tatsächlich. Eingerahmt von derbstem Metal-Core-Geprügel und einer sanften Pianomelodie finden sich auf dem dritten popoolär-Sampler vier weitere Stücke, die beweisen sollen, wie vielfältig die Leipziger Musiklandschaft ist. Den Anfang machen Portrait of Tracy mit „Pariah State“, vielversprechender Metal-Core mit harten Riffs und düsteren Growls, die selbst die herbstlichen Orkanstürme übertönen können. Darauf folgen eher konventionelle Nummern, wie klassischer Rock von The Squibs und ein orientalisch angehauchtes Singer-Songwriter Stück von Djamila, der so auch in einer WG-Küche in den 70ern hätte gespielt werden können. Der Lichtblick des Monats November ist das Folktronica Duo a forest, die in „Real Sky” schwebende Electronica unter ihren traumhaften Duettgesang legen. Erschienen ist der Song auf ihrem aktuellen Album „Leaves Leaves Fall Fall Rain Fall“ bei Analogsoul, einem kleinen Leipziger Label, von dem man gerne mehr hören möchte. Interstate 5 hingegen bieten soliden Deutschrock, der live vermutlich spannender klingt. Den Abschluss setzt eine kleine, verspielte Pianomelodie von Janusz Wozniak, Dozent für Klavier an der Hochschule für Musik und Theater.

Es ist fraglich, ob sich jemand finden wird, der sich für alle diese Stücke begeistern kann. Doch ist diese Zusammenstellung jedem wärmstens ans Herz gelegt, der wissen will was sich vor seiner Haustür tut. Und wenn auch nur eine Band auf ein offenes Ohr trifft, so lohnt es sich dieses Projekt zu unterstützen. Der Leipzig-Almanach wird im Rahmen einer kleinen Reihe die nächsten zwei Monate weiter verfolgen, was sich im Leipziger Popool tummelt.

www.popoolaer.de

www.analogsoul.de



Kommentare lesen und hinzufügen (1)

Florian Wienczny schrieb am 25.11.2010 um 19:07 Uhr:

sehr nett vielen dank. aber wie kommt man darauf unter ein photo, auf dem 3 leute sind, zu schreiben folktronica duo??
liebe grüße

 
Fügen Sie hier Ihren Kommentar ein:
 
 
 

* Pflichtfeld

 

Tipps

Peer Gynt

Am 28. Dezember um 19.30 Uhr kommt es am Schauspiel Leipzig zur Wiederaufnahme von Henrik Ibsens "Peer Gynt" in der Inszenierung von Philipp Preuss.

Weihnachtsmotette

Die Weihnachtsmotette mit dem Thomanerchor in der Thomaskirche, am Sonntag, 24. Dezember, beginnt um 13.30 Uhr. Der Eintritt kostet 2 Euro und ist am Kircheneingang zu bezahlen.

EXTRAS

Out of Leipzig

Berichte aus der Hauptstadt und dem Rest der Welt

Friedrich-Rochlitz-Preis

Rückblick auf den Friedrich-Rochlitz-Preis für Kunstkritik 2015. Das nächste Mal findet der Schreibwettbewerb 2017 statt.

Lyrik & Prosa

Gedichte und Erzählungen im Leipzig-Almanach

Jugend-Almanach

Die Extra-Rubrik für junge Autorinnen und Autoren

Mitglied werden

Der Leipzig-Almanach braucht Ihre Unterstützung, damit er auch weiterhin nicht kommerziell bleibt. Werden Sie Vereinsmitglied! Als Dankeschön erhalten Sie einen Kinogutschein.

Newsletter

 

Registrieren Sie sich für den Newsletter des Leipzig-Almanach