| Drucken21.12.2001 

Pascal von Wroblewsky und das Stephan König Trio (Nico Thom)

LeipJAZZig-Konzert in der Alten Nikolaischule

Pascal von Wroblewsky ? Gesang
Stephan König ? Piano
Stephan ?Grete? Weiser ? Kontrabaß
Wolfram Dix ? Schlagzeug

Weihnachtsgesang

Der Winter treibt sein altbekanntes Spiel
Der Schnee frohlockt und fällt in Flocken viel
Das Weihnachtsfest ist nah, ein jedermann ersehnt es
Verheißend läuten die Glocken des Nikolaikirchturmes

Und siehe da, es strömen Leut um Leut herbei
Alle wollen in die Aula der Schule zu Sankt Nikolai
Geladen hat der hiesige Jazzverein, lockend mit geglühtem Wein
Kommt nur herein ihr lieben Leute, wir bitten Euch, tretet ein

Des heut`gen Abends, das Motto ist Programm
Steht auf dem Spielplan Wein, Weib und Gesang
Gekommen ist aus fernen Landen Frau von Wroblewsky
Ein eingespieltes Leipz`ger Trio begleitet sie

Am Klavier sitzt der Stephan, der Pianokönig
Mit flinken Händen spielt er der festnotierten Noten gar wenig
Die linke läßt die Bässe wallen
Und mit der rechten bringt er den Diskant zum Schallen

Indes am Stehbaß grummelt heiter
Der Stephan ?Grete? Weiser
Spielt hoch und runter den langen Steg
Ist nicht verlegen um den Fingerweg

Und wer da hinten traktiert das Schlagzeug so fix
Das ist der Wolfram Dix, dem macht das nix
Völlig unbeeindruckt hält dieser Takt und Tempo
Die Band als solche groovt, und das ist gut so

Da kommt auch schon die Grand Madame
Noch etwas schüchtern, doch dann fängt sie an
Sie singt aus voller Kehle die Weisen
Die in des Fachmanns Sprache Standards heißen

Man kennt sie alle, sie sind bekannt und alt
Ihre Tradition und Schönheit erschließt sich bald
Warm ums Gemüt wird?s einem, dafür hat man bezahlt
Derweil im Vorhof tobt der Schnee, weiß und kalt

Und so verbringt man den Abend hinter gefrorenen Fenstern
Die Musik macht Freude und hell leuchtet draußen der Fixstern
Selbst ein Weihnachtslied erklingt, ungeprobt, doch trotzdem schön
Die Leut sind zufrieden und lächeln beim Nachhausegehn.

(Nico Thom) .

Kommentar hinzufügen

 
Fügen Sie hier Ihren Kommentar ein:
 
 
 

* Pflichtfeld

 

Tipps

Popmusik in Deutschland

Im Stadtgeschichtliche Museum, Böttchergäßchen 3, läuft aktuell die Ausstellung "Oh Yeah! Popmusik in Deutschland". Geöffnet ist - außer montags - von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Dartmoor-Film mit Kinoorgel

Die Cinémathèque Leipzig und das Museum für Musikinstrumente laden zur Reihe "Kinoorgel live" ins Grassi-Museum ein. Am 29. Dezember ist ab 18 Uhr der Stummfilm "Ein Landhaus in Dartmoor" aus dem Jahr 1929 von Anthony Asquith zu sehen. An der Welteorgel spielt Clemens Lucke.

EXTRAS

Out of Leipzig

Berichte aus der Hauptstadt und dem Rest der Welt

Jugend-Almanach

Die Rubrik für junge Autorinnen und
Autoren

Friedrich-Rochlitz-Preis

Texte zum Schreibwettbewerb Friedrich-Rochlitz-Preis für Kunstkritik

Lyrik & Prosa

Gedichte und Erzählungen im Leipzig-Almanach

Newsletter

 

Registrieren Sie sich für den Newsletter des Leipzig-Almanach