Steffen Kühn | Drucken22.05.2010 

Vokal-Pop im Spiegelzelt

Mit glasklaren Stimmen und humorvollen Arrangements begeistern die Schweden Riltons Vänner beim A Cappella Festival Leipzig

Riltons Vänner (Fotos: Dreieck Marketing / Andreas Wendt)

Das A Cappella Festival in Leipzig ist fester Bestandteil des jährlichen Kulturkalenders. Niemand wundert sich mehr, wenn im Mai die orangefarbene A Cappella-Limousine in den hiesigen Straßen ihre Kreise zieht. Orange ist in Leipzig die Farbe der Vokalmusik, in der Ukraine ist Orange die Farbe der Revolution. Logisch scheint das nicht, aber soweit kann man gehen, um zu sagen, dass Farben polarisieren.

Martin Lattke, Tenor bei amarcord hat Riltons Vänner nach Leipzig geholt: „Riltons Vänner haben an ihrer eigenen Musik unglaublich viel Spaß“, so Lattke. Das Ensemble gibt es seit zehn Jahren, gerade wurde die siebte CD eingespielt. Das Spektrum der drei Sängerinnen und zwei Sänger reicht von skandinavischem Folk-Pop über Soul zu Musik in R’n’B-Stil. Ihr Programm im Spiegelzelt beginnt mit einem Medley von Songs Steve Wonders und Ray Charles’. Das ist gut arrangiert, Choreografie, Outfit alles ist perfekt. In den folgenden schwedischen Songs überraschen die glasklaren Stimmen, soprane Loops werden wie Tennisbälle hin und her geworfen.

Keine Angst vor Kitsch: Riltons Vänner

Die drei typischen Merkmale von erfolgreichem Vokal-Pop sind: Erstens die erstklassigen Stimmen, zweitens humorvolle Arrangements und Moderationen, last but not least sollte man keine Angst vor Kitsch haben. Zum Thema Humor liefern Riltons Vänner, was so viel wie „die Freunde Riltons“ bedeutet, einen Song über ein schwedisches Kakaogetränk. Der Text besteht aus der finnischsprachigen Anweisung, wie das Kakaopulver in die Milch einzurühren ist. Ihre Fähigkeit, vor Kitsch nicht zurückzuschrecken, beweisen die jungen Schweden nach der Pause, als sie in glitzernden Enterprise-Anzügen den Song „Hero“ zelebrieren. Die Zuhörer im Spiegelzelt werden warm und beginnen die Band langsam mit Applaus zu überschütten. Natürlich fehlen auch Cover-Versionen von ABBA nicht, mit einer bayerischen Jodeleinlage in der Zugabe erobern Riltons Vänner die Herzen der Leipziger. So viel Spaß kann Musik machen, die zum Teil sehr extremen Klang- und Halleffekte sind dabei dann fast nebensächlich.

Dass die Sänger von amarcord dann zum Schluss persönlich die Blumen an ihre Gäste überreichen, zeigt die tiefe Kollegialität, von der das A Cappella Festival Festival in Leipzig nun schon seit elf Jahren so erfolgreich lebt.

A Capella Festival Leipzig 2010

Riltons Vänner (Schweden)

20. Mai 2010, Kongresshalle Leipzig – Spiegelzelt

www.riltonsvanner.com

Kommentar hinzufügen

 
Fügen Sie hier Ihren Kommentar ein:
 
 
 

* Pflichtfeld

 

Tipps

Peer Gynt

Am 28. Dezember um 19.30 Uhr kommt es am Schauspiel Leipzig zur Wiederaufnahme von Henrik Ibsens "Peer Gynt" in der Inszenierung von Philipp Preuss.

Weihnachtsmotette

Die Weihnachtsmotette mit dem Thomanerchor in der Thomaskirche, am Sonntag, 24. Dezember, beginnt um 13.30 Uhr. Der Eintritt kostet 2 Euro und ist am Kircheneingang zu bezahlen.

EXTRAS

Out of Leipzig

Berichte aus der Hauptstadt und dem Rest der Welt

Jugend-Almanach

Die Extra-Rubrik für junge Autorinnen und Autoren

Friedrich-Rochlitz-Preis

Rückblick auf den Friedrich-Rochlitz-Preis für Kunstkritik 2015. Das nächste Mal findet der Schreibwettbewerb 2017 statt.

Lyrik & Prosa

Gedichte und Erzählungen im Leipzig-Almanach

Mitglied werden

Der Leipzig-Almanach braucht Ihre Unterstützung, damit er auch weiterhin nicht kommerziell bleibt. Werden Sie Vereinsmitglied! Als Dankeschön erhalten Sie einen Kinogutschein.

Newsletter

 

Registrieren Sie sich für den Newsletter des Leipzig-Almanach