Dem Schweigen lauschen

Jakob Hayners Essay „Warum Theater“ zeigt – zufällig zu einer Zeit geschlossener Häuser –, dass der aktuellen Bühnenkunst mehr fehlt als der bloße Ereignischarakter einer physischen Inszenierung

Kein gewöhnliches Familiendrama

Eine cineastische Empfehlung in Zeiten des Rückzugs ins traute Heim: „Einfach das Ende der Welt“ von Xavier Dolan ist ein aufwühlender, mitreißender Film, der einen noch lange beschäftigt und den man lieber nicht vor der Nachtruhe zur Entspannung schauen sollte

Pubertät statt Psychodrama

In der Uraufführung von E. L. Karhus „Eriopis – Medeas überlebende Tochter erzählt alles” vermischt Regisseurin Anna-Sophie Mahler Theater-, Performance- und Opernelemente und bringt doch keine Tiefe in den modernen Medea-Mythos